Offerte Vorlage Schweiz

Kostenlose Offertvorlage für Word & Excel

Sind Sie auf der Suche nach einer Offertvorlage für Ihr Unternehmen? Wenn Sie eine kleine Unternehmung sind und die erforderlichen Geschäftsunterlagen noch nicht haben, können Sie die Vorlagen auf dieser Webseite kostenlos verwenden. In diesem Beitrag bieten wir Ihnen einen Vorlage für die Erstellung einer Offerte im Word- & Excel-Format an.

Offerte Vorlage Schweiz Word & Excel

So sehen die beiden Vorlagen für Offerten aus. Eine Vorlage steht im Word-Format bereit, die andere Vorlage als Excel-Datei.

Das Wichtigste zu Offerten in Kürze:

  • Mit einer Offerte zeigen Sie dem Kunden ein detailliertes Angebot.
  • Die Preise für Endkunden müssen immer inkl. Mehrwertsteuer angegeben werden.
  • Nachdem der Kunde eine Offerte akzeptiert hat, sollten Sie immer eine Auftragsbestätigung senden.
  • Kostenlose Vorlagen für Offerten im Word und Excel-Format finden Sie auf dieser Seite.

Gratis Offertvorlage für Schweizer KMU und Einzelunternehmer

Was ist eine Offerte?

Mit einer Offerte (oft auch Angebot genannt) offerieren Sie einem Kunden eine konkrete Dienstleistung oder eine Warenlieferung. In der Offerte legen Sie ein Angebot dar, das Sie dann auch zu diesen Konditionen erbringen müssen, wenn der Kunde den Auftrag bestellt.

Die Offerte – das Angebot

Wenn Sie Ihrem Kunden eine Offerte zustellen, müssen Sie einige Stolpersteine beachten:

Preisangaben in Offerte

Beachten Sie, dass die in der Offerte umschrieben Leistung auch zu diesem Preis erbracht werden muss. Die in der Offerte angegebenen Konditionen sind bindend.

Oft kommt es vor, dass Sie in einer Offerte eine Schätzung abgeben müssen. Dies kommt meist dann zu Zuge, wenn eine Leistung nach Aufwand verrechnet wird und viele Details im Vorfeld nicht bekannt sind (z.B. Reinigung eines ganzes Hauses). Es ist wichtig, dass Sie dem Kunden dann den Richtpreis und den geschätzten Stundenaufwand bekannt geben. Erwähnen Sie in der Offerte aber unbedingt, dass der Preis je nach Aufwand abweichen kann. Hier ist es wichtig, dass Ihre Schätzung auf Ihrer ehrlichen Erfahrung basiert und nicht darauf ausgelegt ist, einen Auftrag zu günstigen Konditionen zu offerieren um dann bei der Abrechnung den Kunden über den Tisch zu ziehen.

Was muss eine Offerte enthalten?

Wenn Sie eine Offerte erstellen, müssen mindestens diese Angaben enthalten sein:

  • Name und Adresse des Dienstleiters oder Lieferanten
  • Name und Adresse des Kunden
  • Datum der Offerte und Zeitraum der Gültigkeit
  • Alle Mengenangaben, Preise und Kosten im Detail
  • Zahlungsbedingungen (z.B Teilzahlung, Gesamtzahlung)
  • Mehrwertsteuersatz muss für private Kunden immer ausgewiesen werden. Zudem ist der Endpreis der Offerte immer inkl. Mehrwersteuer. Hier ist transparenz gegenüber dem Kunden sehr wichtig (z.B. inkl. 8% MwSt.). Falls Ihr KMU oder Ihre private Unternehmung keiner Mehrwertsteuerpflicht unterlegen ist, müssen Sie die Steuer weglassen.
  • Angaben zu Rabatt und oder Skonto (wie hoch ist der Rabatt, bzw. Skonto?)
  • Verweis auf Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), falls sie solche haben
Weiterlesen:  Prozessbeschreibung Vorlage mit Flussdiagramm

Offerte Vorlage

Auf Vorlage-Muster.ch bieten wir Ihnen zwei Vorlagen (Word & Excel) für die Erstellung einer Offerte (Angebot):

Offertvorlage 1

Angebot Offerte Vorlage Word (Schweiz)

Offerte Vorlage Schweiz im Word-Format ->Download

Offerte Vorlage 2

Offerte Vorlage Schweiz Excel

Offerte (Angebot) Vorlage (Schweiz) im Excel-Format ->Download

Anleitung Offerte erstellen

Um eine Offerte mit einer Vorlage zu erstellen gehen Sie wie folgt vor:

  1. Entscheiden Sie zunächst, ob Sie die Offertvorlage im Word oder Excel-Format verwenden wollen.
  2. Laden Sie die entsprechende Offertvorlage im Word oder Excel-Format auf Ihren Computer herunter.
  3. Erfassen Sie Ihren Firmendaten (vergessen Sie auch die Angaben in der Fusszeile nicht).
  4. Erfassen Sie das Offertdatum, die Kundeninformationen und eine eindeutige Offertnummer.
  5. Erfassen Sie die  einzelnen Artikel oder Ihre Dienstleistungen und versehen Sie diese mit Mengenangaben und Preis.
  6. Erfassen Sie Skonto (üblicherweise 2%, wenn Zahlung des Kunden innert 10 Tagen erfolgt).
  7. Speichern Sie die Offerte auf Ihrem PC oder Mac. Idealerweise verwenden Sie als Dateinamen den Kundennamen und die Offertnummer. So finden Sie die Offerte dann auch später wieder.
  8. Versenden Sie die Offerte an Ihren Kunden.

Was passiert nach der Zustellung der Offerte?

Sobald Sie dem Kunden eine Offerte zugestellt haben, hat der Kunde die Wahl diese anzunehmen oder abzulehnen. Falls der Kunde die Offerte akzeptiert, wird er Ihnen dies entweder telefonisch oder per eMail mitteilen. Diese kundenseitige Zusage sollten Sie mit einer Auftragsbestätigung quittieren, so dass Klarheit für beide Seiten besteht.

Nutzung dieser Offertvorlage – wichtiger Hinweis

Auf Muster-Vorlage.ch bieten wir etliche Vorlagen für Excel, Word, Powerpoint und PDF zum Download an. Die Nutzung dieser Vorlagen ist absolut kostenlos. So dürfen Sie auch diese Offerte Vorlage kostenlos herunterladen und uneingeschränkt verwenden. Zudem dürfen Sie unsere Vorlagen anpassen und nach Ihren Wünschen abändern.

Wir weisen explizit darauf hin, dass wir für unsere Offertvorlage keinerlei Haftung übernehmen. Informieren Sie sich stets über gesetzliche Anpassungen und Regulationen in Ihren spezifischen Geschäftsbereich.

Für KMUs bieten wir weitere interessante kostenlose Vorlagen. Für Sie könnte besonders die Auftragsbestätigung Vorlage oder die Rechnungsvorlage von besonderem Interesse sein. Nutzen Sie auch unsere Geschäftsbrief Vorlage kostenlos.

Download Offerte Vorlage

Hier können Sie die Offertvorlagen direkt und kostenlos herunterladen.

Über Kommentare freuen wir uns immer. Konnten Sie die Offertvorlage gut verwenden? Hinterlassen Sie ein Feedback!

Download

Hier können Sie die Offertvorlage (Word) kostenlos herunterladen.

Download

Hier können Sie die Offertvorlage (Excel) kostenlos herunterladen.

Bitte teilen